aktuell 135

Bildung für das System Bahn

Die PMC Rail International Academy hat im Mai 2019 ihr neues Schulungszentrum für Themen rund um die Bahn-Infrastruktur in Leverkusen-Opladen eröffnet. Aus- und Weiterbildung in Theorie und Praxis für das System Bahn haben damit einen neuen, zukunftsträchtigen Standort.

Nach dem Umzug vom bisherigen Schulungszentrum in Bingen am Rhein nach Leverkusen-Opladen hat die PMC Rail International Academy GmbH am 21. Mai 2019 die offizielle Eröffnung ihres neuen Ausbildungsstandortes gefeiert. Trotz mehrerer Erweiterungen konnte das Bingener Bahnhofsgebäude den Anforderungen und der Nachfrage nicht mehr gerecht werden: Die Nutzfläche von zuletzt rund 650 Quadratmetern war bei der 2018 erreichten Höchstzahl von 520 Lehrgangsteilnehmern nicht mehr ausreichend. Jetzt bietet der dreigeschossige, großzügige Neubau in der Neuen Bahnstadt Opladen ungleich mehr Raum, mehr Kapazität, mehr Licht und mehr Möglichkeiten. Mit eingezogen sind das bundesweit erste „Licensed Training Centre by Bosch Rexroth“ und der Fachverlag PMC Media House.

„Ich bin sprachlos, was hier geschaffen wurde“, sagte zur feierlichen Eröffnung Johannes Max-Theurer, Stifter der Akademie. Er sei überzeugt, die PMC Rail International Academy biete „einen Mehrwert für die Bahnbranche“. Mit dem neuen Standort werde das Unternehmen zum Erfolg des Systems Bahn beitragen. In Opladen wird herstellerübergreifendes Grund- und Spezialwissen vermittelt, hier wird analog mit Hydraulikschlauch, Schalter und Potentiometer ebenso gelernt wie an diversen Simulatoren, in der volldigitalen Welt und in der virtuellen Realität. Sieben Seminarräume sind bereit, die Gruppenstärke variiert je nach Thema. Angesichts des akuten Fachkräftemangels der Bahnbaubranche ist der Stellenwert der neuen Akademie noch gar nicht absehbar – schon bald werden hier jährlich mehr als 1.000 Schulungsteilnehmer erwartet.

Breites Schulungsangebot

Antonio Intini, Geschäftsführer der PMC Rail International Academy, betonte die Leistung aller Beteiligten, binnen nur 13 Monaten den Neubau betriebsfertig errichtet zu haben. Intini ist mit allen Mitarbeitern von Bingen nach Opladen umgezogen. Derzeit gibt es hier zwölf Stellen, geplant sind insgesamt 22 Arbeitsplätze. Gemeinsames Ziel ist, ein für den Einzelnen passend zugeschnittenes Kursangebot bereitzustellen, von Bahnbau-Grundkenntnissen über Spezialwissen für Hydraulik- oder Elektrofachkräfte und weitere Funktionsausbildungen bis hin zum Maschinen- und Triebfahrzeugführer.

Zu den von den Eröffnungsgästen viel beachteten Herzstücken zählen die fünf Simulatoren. Die authentischen Kabinen von zwei weit verbreiteten Stopfmaschinentypen – 09-3X und Unimat 09-4x4-4/S – sind mit Original-Bedienelementen und -Anzeigen der Stopf- und Vorwagenkabinen detailgenau gestaltet. In Größe und Anordnung den echten Fenstern entsprechende Monitore zeigen den Blick auf Streckenverlauf, Gleis oder Weiche und Stopfpickel. Fehlhandlungen „auf Strecke“ haben keinen Schaden zur Folge. In ähnlicher Form wird die PMC Rail International Academy auch Aus- und Weiterbildungen für Triebfahrzeugführer anbieten, vom Eisenbahn-Bundesamt dafür zertifiziert ist sie bereits.

Hydraulik-Lehrsaal neu aufgestellt

Unverändert blieben weitere bewährte Ausstattungselemente des Schulungszentrums, sowohl in analoger Technik als auch digital, am Automatischen Leitcomputer, mit Mess- und Steuerungssystemen. Eine Virtual-Reality-Station mit 3D-Brille unterstützt das Erlernen von Wartungsabläufen an zwei Maschinentypen. Komplett neu ist der Hydraulik-Lehrsaal mit zugeordneten Seminarräumen aufgestellt. Hier kooperiert die PMC Rail International Academy mit dem Industriepartner Bosch Rexroth. Original-Komponenten und -Lehrmittel des Hydraulik-Spezialisten fördern Verständnis und verinnerlichen Handgriffe. Die Instruktoren der PMC Rail International Academy erhalten von Bosch Rexroth eine deren eigener Trainerausbildung entsprechende Zusatzqualifikation sowie jederzeit Zugriff auf alle Schulungsmedien, die der weltweit aktive Konzern in vielen Sprachen vorhält.

Für Praxisübungen am Gleis wiederum stehen die nahe gelegenen Anlagen des Instandhaltungswerkes Opladen der Deutschen Plasser zur Verfügung. Den Neustart der Akademie auf historischem Grund der 2003 nach 100 Jahren geschlossenen Bahn-Werkstätten lobte bei der Eröffnung auch Leverkusens Oberbürgermeister Uwe Richrath: „Hier wird Schiene gelebt!“

www.pmc-rail.com

www.gleisbau-welt.de